Forensisch Toxikologisches Centrum München GmbH





Akkreditiertes Labor für die Abstinenzkontrollen
Alkohol und Drogen in
Urin und Haaren

nach den verbindlichen Beurteilungskriterien
(CTU-Kriterien)
Aktuell 3. Auflage vom 01. Mai 2014

 

Haarabnahmen für das
FTC auch in Bonn möglich.
Institut für Rechtsmedizin des UKB
Anmeldung unter 0228-738334

 


Besuchen Sie auch unsere Schwesterfirma in Österreich:

www.ftc-wien.at

Hochauflösende Massenspektrometrie als neue Untersuchungstechnik

 


Die Kopplung der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie mit der Flugzeit-Massenspektrometrie („Time of Flight“, TOF) bietet ein modernes Analysenverfahren, das auf der Bestimmung der exakten Molekülmasse basiert, wodurch die Elementzusammensetzung (Summenformel) der Analyten ermittelt werden kann. In einem Flugzeit-Massenspektrometer werden die in einer Ionenquelle erzeugten Ionen durch einen elektrischen Impuls beschleunigt und in einem sogenannten Flugrohr aufgrund ihrer massenabhängigen Flugzeit unterschieden. Die Flugzeit ist umso länger, je schwerer die Ionen sind. Demnach erreichen schwere Ionen den Detektor später als leichte.


Die Auswertung der hochauflösenden Massenspektren erfolgt mit Hilfe einer speziellen Software, die mit einer Spektrendatenbank verknüpft ist. Die in der Datenbank enthaltenen Fragmentspektren tragen neben der exakten Masse, der Retentionszeit und dem Isotopenverhältnis zur Identifizierung der Substanzen bei.Ein großer Vorteil der TOF-Analytik ist die Möglichkeit einer retrospektiven Datenanalyse. Da bei Time-of-Flight-Massenspektrometern alle erzeugten Ionen registriert und in den Rohdaten gespeichert werden, ist eine gezielte Suchanalytik auch im Nachhinein möglich.

Folgende Untersuchungsgänge werden derzeit angeboten:

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein sogenanntes Non-Targeted Peak Finding durchzuführen. In diesem Fall handelt es sich um eine ungerichtete Analyse, bei der das gesamte Chromatogramm nach auffälligen Peaks durchsucht wird.